Pistazien-Dattel-Energieriegel – mehr Power für Outdoor-Action

Von Martin Stiegler

muesliriegel glutenfrei
Leckere Riegel

Wer gerne draußen unterwegs ist braucht viel Energie. Klassische, im Handel erhältliche Müsliriegel sind leider voller ungesunder Zusatzstoffe und enthalten in der Regel zuviel Zucker. Damit sorgen sie zwar für einen schnellen Energiekick, aber ebenso schnell sinkt der Blutzuckerspiegel wieder ab. Die Folge: ein Leistungstief.

Die Pistazien-Dattel-Energieriegel mit Schokoladenüberzug die ich dir heute vorstellen möchte, sind das genaue Gegenteil eines gekauften Riegels.

Hier zeigt sich einmal mehr: Energieriegel selber machen ist besser! Selbstgemachte Snacks ohne zusätzlichen Zucker sind ideale Energiespender für sportliche Aktivitäten.

Dank Trockenfrüchten, Nüssen und dunkler Schokolade schmecken diese Riegel nicht nur superlecker, sie sind auch noch wahre Energiebomben. Durch die ausgewogene Mischung aus Kohlenhydraten (Datteln, Schokolade) und Fetten (Nüsse) decken sie sowohl den kurzfristigen als auch den langfristigen Energiebedarf perfekt ab.

Die gesunden Power-Riegel sind superschnell gemacht in dem man einfach alle Zutaten miteinander vermengt. Die Mischung wird ohne Backen über Nacht im Kühlschrank ausgehärtet und am nächsten Tag in Riegelform geschnitten. Fertig ist der glutenfreie Müsliriegel ohne Zuckerzusatz.

Also los geht es, wir starten mit den Zutaten.

Die Zutaten für die Pistazien-Dattel-Energieriegel

Die Basis bilden Datteln, Erdnussbutter und Tahini (Sesampaste).  Zum Verfeinern kommen Mandeln, Kürbiskerne, Pistazien sowie gepuffter Amaranth dazu. Je nach Geschmack kann man auch Walnüsse, Cashews oder andere Nüsse verwenden.

Zutaten Energieriegel: Datteln, gepuffter Amaranth, Erdnussbutter, Tahini/Sesampaste, Honig, Mandeln, Kürbiskerne, Pistazien und dunkle Schokolade
Zutaten der Energieriegel

Zubereitung der Energieriegel

Zur Herstellung der Basis mischen wir Erdnussbutter und Tahini (Sesampaste) und geben sie mit den Datteln in einen Multizerkleinerer. Dann die Nüsse grob hacken und alles in eine Schüssel geben.

Die Zutatenmischung: gehackte Nüsse, Amaranth und die Dattel-Erdnussbutter-Tahini-Mischung
Die Zutatenmischung für die Energieriegel

Nun vermengen wir die Zutaten. Am besten geht dies per Hand. Gut durchkneten bis sich eine homogene Masse bildet.

Zutaten für die Müsliriegel mit den Händen durchmischen
Alle Zutaten werden miteinander vermischt

Im nächsten Schritt eine Form mit Backpapier auskleiden und die Masse hineingeben.

Die Müsliriegel-Mischung kommt in eine mit Backpapier ausgekleidete Form
Die Zutatenmischung in der Form

Jetzt die Masse richtig fest mit den Händen in die Form pressen. Dieser Schritt ist sehr wichtig damit die Riegel nach dem Abhärten in Form bleiben und sich gut schneiden lassen.

Anschließend wird die Schokolade geschmolzen, am besten in einer Metallschüssel über einem Wasserbad. Mikrowelle geht natürlich auch.

Die flüssige Schokolade wird auf die Masse gegossen
Die flüssige Schokolade auf die Masse gießen

Jetzt kommen zur Dekoration noch ein paar Nüsse oben drauf. In unserem Fall gehakte Pistazien.

Zur Dekoration gehackte Pistazien auf die flüssige Schokolade streuen
Zur Dekoration gehackte Pistazien auf die flüssige Schokolade streuen

Die Masse wird nun über Nacht im Kühlschrank ausgehärtet. Danach schneiden wir einzelne Riegel aus dem Block und die Energy-Bars sind fertig.

muesliriegel-animation_logo

 

Dattel-Energieriegel
Die fertigen Dattel-Energieriegel: superlecker und reich an wertvollen Kalorien
Dattel-Müsliriegel selbst gemacht: der ideale Snack für Wanderungen und Skitouren
Der ideale Snack für Wanderungen und Skitouren. Aber auch fürs Büro 😉

Die Energieriegel sind superschnell und einfach gemacht. Ich garantiere: wer sie einmal probiert hat wird sich keine fertigen Müsliriegel mehr kaufen wollen!

Das Rezept zum Ausdrucken

Pistazien-Dattel-Energieriegel mit Schokoladenüberzug
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Portion: 12 Riegel
Zutaten
Anleitung
  1. Datteln, Erdnussbutter und Tahini in einem Multizerkleinerer vermahlen.
  2. Nüsse (Pistazien, Kürbiskerne, Mandeln) hacken.
  3. Gehackte Nüsse, Amaranth und die Dattel-Erdnussbutter-Tahini-Mischung miteinander vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegte Form pressen.
  4. Schokolade schmelzen (idealerweise über Wasserdampf) und über die gepresste Mischung geben. Alles über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen, in Riegelform schneiden und genießen.
Nährwertanalyse
Portion: 1 Riegel Kalorien: 365 g Fett: 25 g Kohlenhydrate: 24 g Eiweiß: 10 g

2 Kommentare:

  1. Wow, die sehen gut aus! Hast du eine Kalorien-Abschätzung?

    Nur: die Bezeichnung ‚zuckerfrei‘ haben sich die armen Riegel nun wirklich nicht verdient… 😉

    1. Hallo Gert,
      willst du wirklich wissen wieviel Kalorien die Riegel haben? Hab es eben ausgerechnet, der ganze Block hat 4391 Kalorien 😀
      Macht also 365 Kalorien pro Riegel wenn du 12 Riegel machst.

      Du hast Recht, „zuckerfrei“ war nicht ganz richtig. Ich meinte eher das kein zusätzlicher Zucker in die Riegel kommt, hab das noch geändert im Text. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewerten:  

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Folge uns auf Facebook