Kromerscharte: sichere Skitour in der Silvretta

Von Martin Stiegler

Die Kromerscharte ist eine traumhafte Einsteigertour-Skitour in der Silvretta. Sie ist schnell erreicht und dank geringer Hangneigung relativ lawinensicher. Einsam unterwegs im unverspurten Hang zur Kromerscharte? Das ist wohl nur bei einer Schlechtwetterprognose möglich, aber wer wagt gewinnt!

Der Wetterbericht sah eher schlecht aus und meldete starke Bewölkung mit vereinzelten Sonnenstrahlen. Am Vormittag sollte ein Föhnsturm im Gebirge einsetzen und später von einer Kaltfront mit Schneefall abgelöst werden. Trotz der mauen Prognose machten wir uns in Richtung Bieler Höhe auf, da wir am Vortag bei der Tour zum Fellimännle extremes Wetterglück hatten.

skitour kromerscharte seespitz

Fakten Skitour Kromerscharte

Zeitbedarf: 3 Stunden
Aufstieg: 1.000 Höhenmeter
Abfahrt: 1.000 Höhenmeter
Ausgangspunkt: Vermuntbahn Partenen bzw. Seespitz / Vermuntstausee
Einkehrmöglichkeit: Gasthof Piz Buin, Bieler Höhe
Schwierigkeit: leicht, gute Einsteiger-Skitour
Lawinengefahr: relativ gering, nur im letzten Hang Triebschnee beachten
Andrang: in der Regel sehr viele Tourengeher unterwegs
Karte: Karte/GPS-Track Kromerscharte

Startpunkt für Touren im Silvretta Gebiet ist wie immer das Kraftwerk bei Partenen im Montafon. So leer wie heute habe ich den Parkplatz an der Vermuntbahn an einem Sonntag in der Hauptsaison noch nie gesehen: wir sind nur sechs Personen in der Gondel!

Mit dem Tunneltaxi geht es weiter durch die Versorgungsstollen Richtung Bielerhöhe, allerdings steigen wir schon vorher am Seespitz beim Vermuntstausee aus.

Von hier aus geht es durch das Kromertal Richtung Kromerscharte. Der Kleinlitzner bietet einen guten Orientierungspunkt da er den ganzen Wegverlauf über sichtbar ist. Zunächst geht man gerade auf den markanten Berg zu, später biegt man rechts ab um weiter Richtung Kromerscharte hochzugehen.

kromertal klein lizner im blick
Der Kleinlitzner ist gar nicht so klein und bei dieser Tour ein guter Orientierungspunkt.

Anfangs ist der Schnee noch etwas windverblasen, es liegt aber trotzdem eine schöne Schicht Pulver auf einer guten Unterlage. Je weiter wir in das Kromertal kommen, desto tiefer wird der Schnee da die umliegenden Bergrücken einen guten Windschutz bieten. Der Wind bläst den Neuschnee über die umliegenden Gipfel in das Tal, wo sich der Schnee windgeschützt ablegt. Beste Voraussetzungen für feinsten Pulverschnee! In Kombination mit verhältnismässig flachen Hängen bietet diese Tour relativ lawinensicheren Abfahrtsspass.

skitourer beim anstieg durch das kromertal
Ab hier ist der Abfahrtshang rechts des Kleinlitzners schon gut sichtbar.

Der Hang ist bis zur Kromerscharte den ganzen Anstieg über sehr gut einsehbar, man kann sich also schon gut eventuelle Abfahrtsvarianten überlegen.

Skitourer unter dem Kleinlitzner
Wahnsinnsblick auf den Kleinlitzner und den menschenleeren Kromergletscher.

So einsam wie heute ist man hier leider selten, da die Tour als sichere Einsteiger-Skitour in der Silvretta bekannt ist. Auch Skitouren zum kleinen Seehorn und über den Seegletscher werden am Ende meist über die Kromerscharte abgefahren. Als gute Alternative bietet sich bei dieser Variante die Abfahrt über die Schweizerlücke an, falls man beim Aufstieg sieht das am Kromer Gletscher bereits alles verspurt ist.

Heute müssen wir uns darüber zum Glück keine Gedanken machen, vor uns liegt ein unverspurter, frischer Tiefschneehang.

Anstieg zum Kromergletscher
Anstieg zum Kromergletscher. Der unverspurte Hang wartet heute nur auf uns.

Während im Kromertal selber nur leichter Wind weht, ist über dem Kleinlitzner schon der angekündigte Föhnsturm zu sehen. Gut sind die typischen Föhnfahnen zu erkennen, die Wolken und Schnee mit hoher Geschwindigkeit über den Himmel peitschen.

Kleinlitzner mit Saarbrückner Hütte
Föhnsturm über dem Kleinlitzner, klein links befindet sich die Saarbrücknerhütte.
Der erste zu sein bedeutet auf einer Skitour vorspuren. Anstregend, aber lohnend.
Der erste zu sein bedeutet auf einer Skitour vorspuren. Anstregend, aber lohnend.

Da der Föhn auch neue Wolken bringt wird die Sicht langsam diffuser und wir legen nochmal einen Zahn zu. Nicht das wir im kompletten Whiteout abfahren müssen. Je weiter wir kommen, desto tiefer wird gleichzeitig der Schnee. Die Vorfreude auf die Abfahrt steigt.

Mit zunehmender Höhe wird der trockene Neuschnee tiefer und tiefer. Vorfreude pur.
Mit zunehmender Höhe wird der trockene Neuschnee tiefer und tiefer. Vorfreude pur.
skitour kromerscharte spitzkehre
Langsam zieht es zu.

Auf den letzten Metern schlägt uns der Wind nochmals seine ganze Kraft entgegen und wir beschließen den finalen, steilen Anstieg zur Kromerscharte auszulassen. 

kromergletscher foehnsturm

Gerade hier hat sich bereits eine beträchtliche Menge an Triebschnee gesammelt. In Verbindung mit dem sehr steilen Schlusshang stufen wir diesen Teil heute als lawinentechnisch zu heikel ein. Da die Wolken nun mittlerweile den Großteil des Himmels bedecken und der Wind steif und kalt bläst, gehen wir direkt und ohne lange Pause die Abfahrt an.

skitour-kromerscharte-68

skitour-kromerscharte-abfahrt

splitboard sprung kromerscharte

Die Abfahrt erfüllt alle Erwartung: in trockenem, staubigen Pulver zieht jeder seine Linie nach unten. Die langsam diffuser werdende Sicht tut der Stimmung keinen Abbruch, da immer wieder kurz die Sonne durchbricht.

Mit fetten Grinsern lassen wir es alle nochmal richtig krachen um am Ende dann locker Richtung Seespitz zu cruisen.

Blick Richtung Vermuntstausee / Silvretta Hochalpenstrasse
Blick Richtung Vermuntstausee / Silvretta Hochalpenstrasse.

Ob Ski oder Snowboard, jeder hat seinen Spass!

skitour-kromerscharte-powder

salomon splitboard sprung

skitour-kromerscharte-53

skitour-kromertal-obervermunt
Am Ende ist dann lockeres Cruisen angesagt.

Eine einsame Tour mit perfektem Pulver – viel schöner wird es hier nur bei strahlendem Sonnenschein, dann wird man allerdings den Hang nicht für sich alleine haben. Alles in allem wieder mal ein perfekter Tag.

Karte Skitour Kromerscharte

Download
Download GPS-Track Skitour Kromerscharte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: